Vorstellung des Vereins

Gemeinsam für die Zukunft des Sechz’ger Stadions
Jetzt Mitglied bei den Freunden des Sechz’ger Stadions werden!

Welche Ziele haben die Freunde des Sechz’ger Stadion?

Das Ziel der Freunde des Sechz’ger Stadions (FdS) ist es, den dauerhaften Erhalt und eine vielfätige Nutzung des Stadions an der Grünwalder Straße zu erreichen.

Warum soll man sich für des Stadion engagieren?

Das Sechz’ger Stadion ist als ältestes und traditionsreichstes Münchner Stadion nicht nur die Kultstätte aller Löwenfans, sondern auch die einzig taugliche Spielstätte für höherklassigen Amateur- und Jugendfußball in München. Dies sieht nach jahrelangen Diskussionen auch der Stadtrat so und folgte im Dezember 2009 einstimmig der Argumentation der Freunde des Sechz’ger Stadions, das Stadion dauerhaft zu erhalten. Durch die 2012-2013 umgesetzten Sanierungsmaßnahmen ist der Erhalt des Stadions zumindest mittelfristig gesichert.
Das tief im Stadtviertel Giesing verwurzelte Stadion bietet zudem einzigartige Möglichkeiten für einen innenstadtnahen Veranstaltungsort mittlerer Größe. Das Stadion sollte daher für weitere Nutzerkreise geöffnet werden.

Auch sollte alls dafür getan werden, dass der in die Regionalliga versetzte TSV 1860 auch nach dem Aufstieg in der 3. Liga gute Bedingungen bekommt. Sollte der Aufstieg in die 2. Liga dann relativ bald gelingen, sollte man sich um weitere Ausbaumöglichkeiten und Ausnahmegenehmigungen stark machen. Die Zukunft der Stadien liegt bald nicht mehr auf der grünen Wiese vor der Stadt, sondern sie gehören auch zu einer lebendingen innerstädtischen Kultur dazu. Die USA machen es vor: große Eishockey-, Basketball und Football-Arenen sollen die Innenstädte wiederbeleben.

Welche Aktivitäten unternehmen die Freunde des Sechz’ger Stadions für den Erhalt und Ausbau des Stadions?
  • Entwicklung von Konzepten für eine dauerhafte Zukunft des Stadions
  • Öffentlichkeitsarbeit für das Stadion via Presse, Internet und Infoständen
  • Austausch mit den Verantwortlichen beim TSV 1860
  • Zusammenarbeit mit allen Parteien im Stadtrat und in den Giesinger Bezirksausschüssen
  • Kontaktpflege zur lokalen Wirtschaft im Stadtteil Giesing
  • Steigerung der Zuschauerzahlen bei den Spielen von 1860 II, z.B. durch Unterstützung von Aktionen wie „X-Tausend“, Organisation des Stehhallen-Kiosks und Finanzierung von Choreographien, früher (bis 2012) sogar durch die Betreuung des Stehhallen-Kiosks
  • Stärkung des Sechz’ger Stadions als „Marke“ (Entwicklung eines Stadion-Logos, Herstellung von T-Shirts, Aufklebern und anderen Fanartikeln)
Wer sind die Freunde des Sechz’ger Stadions?

Die Freunde des Sechz’ger Stadions e.V. sind ein Verein mit fast 500 Mitgliedern aus München, Bayern, dem restlichen Bundesgebiet sowie dem angrenzenden Ausland, darunter auch mehrere „Promis“ aus Sport, Politik und Kultur. Dem Vorstand gehören sieben Personen an:

Martin Scherbel (1. Vorsitzender, geb. 1977, Systeminformatiker)
Oliver Ilgner (2. Vorsitzender, geb. 1964, Sales-Manager im IT-Bereich)
Dr. Peter Janka (Kassier, geb. 1963, Leitender Angestellter)
Bernd Stepp (Schriftführer, geb. 1974, Steinmetz- u. Steinbildhauermeister)
Stefan Markt (Beisitzer, geb. 1978, Bauingenieur)
Sandra Nierlich (Beisitzerin, Shopleitung, geb. 1984, Bürokauffrau)
Anne Wild. (Beisitzerin, geb, 1965, Fotografin / Kommunikationsdesign)

Wenn auch Dir am Erhalt und an der Zukunft unseres Stadions etwas liegt, dann unterstütze uns mit Deiner Mitgliedschaft (ab nur 6,00 Euro Jahresbeitrag)!